en

Mittelalterlicher und spanischer Blues in der Club Lounge am 30. November 2018

Schlossallee 2
09350 Lichtenstein
Tel. 037204 585858
Fax 037204 585859
kontakt@daetz-centrum.de
website

Sind Sie bereit für eine einzigartige und talentierte Möglichkeit, sich eines breiten Spektrums musikalischer Traditionen anzunehmen? Claude Bourbon ist in ganz Europa und Amerika für erstaunliche Darbietungen auf der Gitarre bekannt, in denen er Blues, spanische und mittelöstliche Musikstile auf unbekanntes Neuland führt.

Am 30. November gastiert er erstmalig in Lichtenstein. Ab 19:30 Uhr wird er an diesem Tag im Rahmen der Club Lounge Konzertreihe im Daetz-Centrum Lichtenstein auftreten.


Bourbons unnachahmlicher Stil bindet alle fünf Finger an beiden Händen ein. Sie tanzen unabhängig, aber in Einklang, sie zupfen, reißen und schlagen an, in einer solchen Geschwindigkeit und Präzision, dass seine Finger oft zu einem Schleier zu verschmelzen scheinen. Tausende von Menschen in Europa und den USA haben es bereits genossen, diesem Virtuosen zuzuhören.Für die meisten aus seinem Publikum ist es eine Erfahrung, die sie förmlich dazu zwingt, immer wieder zu seinen Konzerten zu kommen, um ihn zu hören und ihm beim Spielen zuzusehen, während seine Finger leicht über die Saiten seiner Gitarre tanzen und einen einzigartigen Klang kreieren, der einfach „Claude" ist.
Es ist sehr schwer, die fast endlose Mischung von verschiedenen Einflüssen in Claude Bourbons Spiel zu beschreiben, die alle ineinander verschmelzen, während er sich von einer klassischen Eröffnung über einen ganzen Kontinent von kulturellen Wurzeln bewegt, von den Balearen zum Balkan und dann hinüber zum Mississippi-Delta, um sich nahtlos in jene Musik einzufügen, die an den Höfen von Kaisern und Königen nicht fehl am Platz gewesen wäre.


Claude Bourbon webt seine Lieder durch das Publikum wie auf einer Reise durch das Leben, bei der man die verschiedenen Aromen von Europa und darüber hinaus in sich aufnimmt. Sein spanischer Blues entwickelt sich zu Gypsy-Musik, wandert nach Osteuropa, mit einem Einschlag von Paco de Lucia, Delta Blues und mehr. So hält er die Aufmerksamkeit seines Publikums unter einem musikalischen Zauberbann.
Einige seiner musikalischen Einflüsse erlauben uns einen faszinierenden Einblick in die Welt dieses bemerkenswerten in Großbritannien lebenden Gitarristen: von Paco de Lucia und Richie Blackmore von Deep Purple über Joaquin Rodrigo und JJ Cale bis hin zu Johann Sebastian Bach.
Bourbon hat in zahllosen Locations gespielt, darunter das Glastonbury Festival und das Isle of Wight Festival.

 

Tickets für das Konzert im Daetz-Centrum gibt es für 16 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse.

up
schließen
Favoriten