© Stadt Zwickau

In 26 Tagen

Öffentliche Führung mit Vorstellung des Objekts des Monats März

Auf einen Blick

Eine Hostienschale und ein Abendmahlskelch aus Zinn, 18. Jh

Am 20. März 1524, am Palmsonntag, wurde in der Zwickauer Marienkirche zum ersten Mal Deutsche Messe gefeiert. Alle Gläubigen, die es wünschten, konnten gleichberechtigt am Abendmahl teilnehmen, was bedeutete, dass auch ihnen der Abendmahlskelch gereicht wurde. Damit erfolgte nicht nur eine Wende im gottesdienstlichen Alltag vieler Zwickauer Bürgerinnen und Bürger. Mit dieser Umgestaltung des Gottesdienstes bekannte sich die Stadt ab sofort offen zur Reformation, sodass dieser Tag im historischen Gedächtnis zurecht als Schlüsselereignis auf dem Weg Zwickaus zu kirchlicher Erneuerung nach dem Wittenberger Modell gilt. Im Jahr seiner 500. Wiederkehr soll diesem besonderen Ereignis im Rahmen einer öffentlichen Führung gedacht werden. Als Objekte des Monats März werden dafür zwei historische Abendmahlsgeräte vorgestellt, die stellvertretend für die Reform des Gottesdienstes stehen. Ein Rundgang durch die historischen Priesterhäuser führt darüber hinaus in die bewegte Reformationsepoche ein und rundet die Führung ab.
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 4,50 Euro

Weitere Termine

Kontakt

Priesterhäuser Zwickau
Domhof 5-8
08056 Zwickau

Kontakt:
Tel.: 0375 / 834551
Fax: 0375 / 834555
E-Mail:
Webseite: www.priesterhaeuser.de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.