en

Tage der Industriekultur 2018

Bereits zum zweiten Mal finden in der Region Zwickau vom 21. bis 23.09.2018 die Tage der Industriekultur statt.

Angelehnt an die Chemnitzer Tage der Industriekultur gibt es auch in diesem Jahr im Landkreis Zwickau die Spätschicht und den Zeitsprungtag.

Kunsthandwerkermarkt 23. & 24. Juni 2018

Schloss 1
09573 Augustusburg
Tel. 037291 3800
Fax 037291 38024
service@die-sehenswerten-drei.de
website

Schloss Augustusburg lockt wieder mit seinem beliebten Kunsthandwerkermarkt

Dieses Jahr -anders als zuvor- zeigt er sich im sommerlichen Kleid und öffnet seine Tore im Juni. Man nennt es die Krone des Erzgebirges, das Schloss Augustusburg. Für Kurfürst August ein wohl gewählter Platz. Nicht weniger wohl erwählt wird „die Krone" zum Schauplatz eines über mehrere Jahre etablierten Kunsthandwerkermarktes. Über 100 ausgesuchte Manufakturen beziehen für zwei Tage das historische Jagdschloss und bestücken es mit wertvollen handgefertigten Arbeiten.


Die Hierarchie der Renaissance gehört der Vergangenheit an, was bleibt ist traditionelles Kulturgut, zum Teil neu interpretiert. Keramiker, Drechsler, Bildhauer, Korbmacher, Textilgestalter, Glasbläser, um nur einige zu nennen, beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes.

 

Interessante Hüte, wunderschöner Schmuck, ausgefallene Leinentextilien, wohlriechende Seifen mit Prädikat u.v.m. werden dem Besucher präsentiert.

Tradition und Moderne treffen mit den vielfältigen Produkten erstaunlich gut aufeinander und laden ein zum Berühren, Probieren und Erwerben. Zum ersten Mal findet das lebhafte Marktgeschehen auf Schloss Augustusburg mitten im Sommer statt. Es ist einer von zahlreichen bekannten Kunsthandwerker- und Spezialmärkten, die Andreas Wolf vom thüringischen Kulturhof Zickra organisiert.


Seine Leitidee - traditionelles Handwerk an historischen Orten zu beherbergen - ist genial und lebt von den unterschiedlichen Orten und der Vielzahl an Gewerken. Die etablierten Märkte des Veranstalters bieten mittlerweile mehr, als die Möglichkeit, aus einer einzigartigen Vielfalt die schönsten Dinge zu erwerben.
Denn zum Kunsthandwerkermarkt gehört auch dessen hochwertiges Kulturprogramm und die ausgewählte Verköstigung. Ob am Verkaufsstand bei der Käserei, am Suppenfahrrad, bei Wein und mediterranen Spezialitäten oder Kaffee und hausbackenem Kuchen etc., im Schlossareal finden sich so viele Gelegenheiten inmitten des Marktgeschehens zu genießen und dem Alltagstrott zu entfliehen. Dazu ertönt handgemachte Instrumental- und Vokalmusik an vielen Orten, die sich dem Marktgeschehen anpasst. Die Künstler scheuen dabei keine Mühe aus ihrer musikalischen Rolle nicht auch in die des Kabarettisten, Schau- oder Puppenspielersoder zu schlüpfen. Es musiziert und schauspielert für Sie vor Ort Linda Trillhase mit Akkordeon und Geige und bedient sich dabei einem vielseitigem melodischem Repertoire. Beim Schattentheater zu festgelegten Zeiten rücken Jung und Alt zusammen. Ihre Stelzenüberraschungen garantieren für Faszination.


Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Damit bei den kleinen Marktbesuchern keine Langeweile aufkommt, können die sich im Pfeil- und Bogenschießen üben oder im Spinnen, Filzen, Holz- und Schmuckgestalten ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Der Kindergesellenbrief als Auszeichnung darf dabei nicht fehlen.


Ein Wochenendausflug zum Schloss Augustusburg lohnt sich allemal für die ganze Familie. Ein - für den Gast - wohltuendes Wochenende wird sorgfältig und mit viel Liebe zum Detail vorbereitet.

up
schließen
Favoriten