Ab September geht es in der „Neuen Welt“ wieder los

Kultour Z
Hauptstraße 6
08056 Zwickau
post@kultour-z.de
website

...mit Abstand, im kleineren Rahmen, aber genauso schön wie vorher

 

Zwickau/ Kultour Z. Endlich können wieder die Türen der „Neuen Welt" in Zwickau für Besucher geöffnet werden. Nach Monaten, in denen das traditionsreiche Haus aufgrund der Pandemie den Betrieb einstellen musste, ist es ab September endlich wieder Zeit die kulturelle Landschaft der Robert-Schumann-Stadt zu bereichern. Zwar finden die Veranstaltungen natürlich mit entsprechendem Abstand und im kleineren Rahmen statt, aber dafür genauso toll wie vorher! So freuen wir uns wieder auf die Sinfoniekonzerte (17.09.2020) des Theaters, Shows und natürlich unsere Messe Traumtage Zwickau im November.

 

Vor allem möchten wir unseren Besuchern aber auch diese 3 Veranstaltungen ans Herz legen: Am 18.10.2020 wird uns wie geplant die „Queen of Sand" mit ihrer bezaubernden Sandmalerei begeistern und uns im Rahmen Ihrer Tour „In 80 Bildern um die Welt" begeistern. Karten sind noch in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Am 23.10.2020 beehrt uns die Autorin und Satirikerin Sarah Bosetti mit ihrem aktuellen Programm „ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!". Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

 

Ein weiteres Highlight im diesjährigen Terminkalender wird am 26.11.2020 „Der Tod" sein. Er ist wieder da! Doch egal, wann und wohin er auch kommt, von IHR ist stets zu wenig vorhanden. Deshalb wird es höchste Zeit über die Zeit zu reden, findet Deutschlands beliebtester Sensenmann. In seiner neusten und bisher kritischsten Show widmet sich der Erfinder der Death Comedy der absoluten Mangelware der Menschheit und versucht mit seinem Publikum herauszufinden, ob Ewigkeit denn wirklich immer erstrebenswert sein sollte. Zum Beispiel in der Supermarktschlange oder beim Bau eines Flughafens. Selbst Eintagsfliegen leben heutzutage entspannter als ein Mensch. Ihnen fehlt einfach die Zeit für Stress, Selfies und Altersarmut.

 

Für Sarah Bosetti und „Der Tod" gibt es ab sofort die Karten in der Tourist Information Zwickau, über das Ticket-Telefon 0375. 27130 sowie online über Scantickets.de.

 

Foto: (c) Exitussi

up
schließen
Favoriten